Man könnte in jeden Augenblick sterben! Die Tragödie ist nur, dass es nicht geschieht!

News

Momente der heutigen Jugend

Last euch sagen die „Alten“ waren kein Stück besser als ihr auch wenn sie immer sagen „wir waren früher nicht so schlimm wie die heutige Jugend“. Schon Sokrates publizierte um 469 vChr – 399 vChr mit den folgenden Worten: Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

Ja Worte eines Philosophen.


Under The Bridge

Party

Under The Bridge wird ein House & Electro Party für alle diejenigen die gern tanzen und die Nächte mit Freunden oder Unbekannten zum Tag machen. Kommt alle und unterstützt uns, Zaungänger sind natürlich auch willkommen. Nehmt es als warm-up Party für eure weiteren nächtlichen Unternehmungen oder bleibt einfach da und feiert solange ihr könnt. Über die Musik beider djs erfahrt ihr was auf diesem Blog. DanDiego hat auch ein paar kleine Hörproben, nur für das nötige Tanzbein und die richtigen Houseschuhe müsst ihr selbst sorgen. Essen und Getränke sollte jeder für sich selbst mitbringen, es stehen auch Grillmöglichkeiten bereit. Da es unter der Marienbrücke ist sollte das Wetter keine Probleme bereiten aber das wird sich zeigen und wenn sich irgendwelche Ordnungshüter hervortun könnte es natürlich passieren das Schluß ist. Der Ort zum glücklich werden ist die Marienbrücke (jeder der googlen kann tippt ein: Marienbrücke Dresden) auf der gegenüberliegenden Seite der Yenidze. Der Tag des Geschehens ist am 11.Sept.2010 ein Samstag und getanzt wird ab 21Uhr.


Loveparade

„Sie war mehr als nur „die größte Party der Welt“- sie war einst das strahlende Symbol einer vermeintlich Realtität gewordenen Utopie, Projektionsfläche der Sehnsüchte einer ganzen Generation, Aushängeschild und Spielwiese der letzten großen Jugendbewegung, die dieser Planet erlebt hat.“ Zitat aus der Groove

Ich bin echt froh dabei gewesen zu sein!!!!


http://schlingenblog.posterous.com/

07-08-2010- DIE BILDER VERSCHWINDEN AUTOMATISCH UND ÜBERMALEN SICH SO ODER SO ! – „ERINNERN HEISST : VERGESSEN !“ (Da können wir ruhig unbedingt auch mal schlafen!)

Wie lange war es still… lange stiill. stoße jetzt nach ca. 3 wochen auf das letzte video hier. habe ich gleich gelöscht. wen soll das das interessieren? vielleicht sind solche vidoeblogs oder einträgen nur dann von intererrägen, wenn die angst zu gross wird. die angst, weil diese kleine illussion von — aber nun nach den knapp 4 wochen scheint es anderes zu sein. die bilder (ixen) sich aus… da ist ja kein sentimentaler schmerz. die bausupsanz ist erstaunlich gut… und nun? wieder ein neues bild? wieder infos zu neuen dingen, die ,…… ja eigentlich was ?….. alles sehr oberflächlich und rechtschreibefehler häufen sich die dinge …. das baut läufz seit tmc auf. der appetetit läßt rasant nach. – ARD- TATORTREKA7 …(warum werde ich icht nicht denn nicht wenigstes einer meiner halbwegs siution normalererenen situatuin aufgeklärt. so macht es mich nur traurig, piasch und


„Kunst kennt keine Sieger, also breche ich die Veranstaltung ergebnislos ab.“

Im Gedankendialog mit Christoph Schlingensief

Das größte Theater der Welt endet mit einer Tragödie.

„Wenn dein Leben sich in eine Tragödie verwandelt, versuche, sie als Zuschauer zu betrachten.“

Der Zuschauer hat Gefühle, die der Angst und ich denke jeder der Leben will oder es nur zu erhalten versucht, hat Angst vor dem Tod oder frühzeitig hingehend einen Fehler zu machen auch als Zuschauer.

„Ich kann nicht abstreiten, dass ich eine gewisse Angst habe. Das ist ja nicht unbegründet.“

In ihrem größten Auftritt würde sie bestimmt nicht wollen das alle Zuschauer kommen.

„Hiermit möchte ich Sie recht herzlich bitten, nicht zu meiner Premiere zu kommen, da wir sonst nicht denken können.“

Ich denke sie wollen das wir Leben, unser Leben das einzigste größte Kunstwerk was wir schaffen können ohne uns selbst als Künstler zu bezeichnen.

„Mir kommt es so vor, als würde ganz Deutschland auf dem Klo sitzen und stöhnen. Man weiß genau, was passieren muss, damit es endlich mal weitergehen kann, aber der Deutsche sitzt da und schimpft, dass kein Klopapier da ist und er deshalb nicht kann. So ist Deutschland.“

Man kann jetzt trauern das sie nicht mehr sind aber eigentlich können wir doch froh sein das sie gelebt haben und in uns weiter leben.

„Seht her, da bin ich – und so krass bin ich drauf!“

(Die Zitate sind alle von Christoph Schlingensief. Christoph Schlingensief hat auch ein Projekt in Afrika darum bitten die Angehörigen um eure Hilfe. http://www.schlingensief.com/)


Mandelbrot ist kein Brot

Das bewies mir eine sehr gute Freundin und GEO-Leserin aus der Zeitschrift. Die Internetseite http://www.skytopia.com zeigt eine Erklärung und wunderschöne Bilder zum Thema 3D Mandelbrot.

„Wolken sind keine Kugeln, Berge keine Kegel, Küstenlinien keine Kreise. Die Rinde ist nicht glatt – und auch der Blitz bahnt sich seinen Weg nicht gerade…
Die Existenz solcher Formen fordert uns zum Studium dessen heraus, was Euklid als formlos beiseite läßt, führt uns zur Morphologie des Amorphen. Bisher sind die Mathematiker jedoch dieser Herausforderung ausgewichen. Durch die Entwicklung von Theorien, die keine Beziehung mehr zu sichtbaren Dingen aufweisen, haben sie sich von der Natur entfernt. Als Antwort darauf werden wir eine neue Geometrie der Natur entwickeln und ihren Nutzen auf verschiedenen Gebieten nachweisen. Diese neue Geometrie beschreibt viele der unregelmäßigen und zersplitterten Formen um uns herum – und zwar mit einer Familie von Figuren, die wir Fraktale nennen werden.“

Zitat: „Benoit Mandelbrot 1975 – Die fraktale Geometrie der Natur“


Mini Dresden

Und weil in Dresden so einiges los ist, hier mal ein kleiner Time-Lapse-Video :

Mini Dresden from MoritzHL on Vimeo.